Beratung

Was ist wichtig von Anfang an? 

"Eine sichere Bindung und das damit verbundene Urvertrauen wirken wie ein großer Schatz auf seiner anstehenden Reise."  (Prof.Dr. Brisch)

Fragen rund um die Entwicklung im Alter von 0-1

  • Was braucht ein Säugling alles, um sich gut zu entwickeln?

  • Ist es in Ordnung, wenn unser Baby bei uns im Bett schläft?

  • Wann sollte ein Baby einen Schlaf- Wachrhythmus entwickeln? Ist das überhaupt so wichtig?

  • Unser Baby weint/schreit andauernd. Ich kann nicht mehr!

  • Wie schafft man das mit der sicheren Bindung? 

  • Verwöhnen wir unser Kind zu sehr? 

  • Unser erstgeborenes Kind ist eifersüchtig, was können wir tun?

 

Solche oder ähnliche Fragen stellen sich viele Eltern. In einer psychologisch fundierten Beratung schauen wir gemeinsam, wie man kindliche Signale wahrnimmt, richtig interpretiert und dann angemessen und zügig darauf reagiert. Die ersten Monate sind von immenser Bedeutung. Ein Säugling braucht feinfühliges, elterliches Verhalten für eine gesunde Entwicklung. Erste Nervenbindungen werden bereits hier gebildet und verknüpft - darauf aufbauend entwickelt sich Ihr Säugling emotional und sozial. 

Der Aufbau einer tragfähigen, bedürfnis- und beziehungsorientierten, sicheren Bindung soll gefördert werden.

Ziel ist es hier, dass Mamas und/oder Papas eine innere Sicherheit gewinnen, die auf Vertrauen in die eigenen elterlichen Fähigkeiten basiert.

 

Ich unterstütze Sie gerne in allen Fragen und freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

 

Herausforderung Erziehung - für alle kleinen & großen Fragen

Erziehungsberatung soll als Unterstützung dienen. Die Erfahrung zeigt, dass wenige Sitzungen mit psychologisch beratenden Inhalten schwierige familiäre Situationen entlasten, zum Teil sogar wesentlich verbessern können. Ziel ist es, Ihre erzieherische Sicherheit wieder zu erlangen und zu stärken. 

 

"Das ist wohl das Wichtigste was man Kindern auf ihrer Reise durchs Leben mitgeben kann: Gute Erinnerungen. " (Ildiko von Kürthy)

Häufige Themen sind hier

  • Streitigkeiten unter Geschwistern / Geschwisterrivalität

  • Starke Gefühle bei Kleinkindern z.B. die sog. Wut- / Bockanfälle

  • Einschlaf- und Durchschlafschwierigkeiten

  • Trennung/Scheidung

  • Schulische Probleme

  • Hausaufgaben - der oft tägliche Kampf um Zeitpunkt, Pausen und Erschöpfung 

  • Pubertät

  • Alkohol- Drogenkonsum uvm.

Die Erfahrung zeigt, dass es manchen Eltern aufgrund von eigener Berufstätigkeit oder fehlender adäquater Betreuungsmöglichkeiten nur schwer möglich ist, ohne Kind(er) tagsüber zu den Praxisöffnungszeiten zu erscheinen. Hierfür habe ich vollstes Verständnis und biete deshalb Erziehungs- und psychologische Beratungen, die ohne das Kind/ den Jugendlichen stattfinden, auch telefonisch an. 

Zu ausgewählten Themen werden Webseminare angeboten. Sie können sich anonym einwählen und erhalten Zugang zu einem Onlineseminar mit PowerPoint Präsentation. Am Schluss bleibt Raum für Fragen, die schriftlich kommuniziert werden können. 

"Die Dinge sind nie so wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus ihnen macht" Jean Anouilh